Gauforum Weimar

Gauforum Weimar

städtebaulicher Wettbewerb mit Realisierungsteil
Wettbewerb mit Ingo Quaas, Weimar
1998 gab es noch keine Nachnutzung des ehemaligen Teils des Gauforums. Die Verfasser schlagen die Freilegung des Tragwerkes der Hallo vor, um eine Kunsthalle darunter zu präsentieren. Der Innenhof des ehemaligen Gauforums wird in Fragmenten frei gelegt, um die ehemalige barocke Struktur zu zeigen. Den Rest des Platzen säumen Baumraster, um den strengen und militärischen Charakter der Anlage zu unterstreichen.

Wettbwerb: 1998
weiter lesen »